Frauenhandbuch

Agentur für Arbeit Essen

Berliner Platz 10
45127 Essen

Trägerin:

Bundesagentur für Arbeit

AnsprechpartnerInnen:

Frau Borrmann, Bettina
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Zielsetzung/Angebot:

Unterstützung und Beratung von ArbeitgeberInnen und ArbeitnehmerInnen in übergeordneten Fragen der Gleichstellung der Geschlechter sowie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Dazu gehört auch die Zusammenarbeit mit den in Fragen der Frauenerwerbsarbeit tätigen Stellen in Essen. Einzelberatungen finden durch Vermittlungsfachkräfte u. nicht durch die Beauftragte für Chancengleichheit statt. Auf Wunsch kann die Beratung durch eine Frau durchgeführt werden.

Telefon/FAX:

Tel.: 0800 4 5555 00
Fax: (0201) 181-4444

E-Mail/Internet:

essen.bca@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de/essen
www.arbeitsamt.de/essen

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo./Di. 8.00 - 15.30 Uhr
Mi. 8.00 - 12.30 Uhr
Do. 8.00 - 18.00 Uhr
Fr. 8.00 - 12.30 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Für Berufsrückkehrer-/innen findet in der Regel am 1.Mi. im Monat von 9.00-11.00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum beruflichen Wiedereinstieg statt. Die konkreten Termine finden Sie in der Veranstaltungsdatenbank der Agentur für Arbeit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U 11, U 17, U 18, 101, 105, Buslinie 166 Haltestelle "Berliner Platz"

Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk e.V.

Frohnhauser Straße 259
45144 Essen

Trägerin:

Arbeitskreis der Unternehmerfrauen im Handwerk e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Waltraud Schöne, 1. Vorsitzende

Zielsetzung/Angebot:

Angebot an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für mitarbeitende Ehefrauen in Handwerksbetrieben,
Erfahrungsaustausch

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 74 35 46
Fax: (0201) 41 27 61

E-Mail/Internet:

schoene@goldschmiede-schoene.biz
www.ufh-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 8.00-16.00 Uhr

Kosten:

Jahresbeitrag z.Zt. 72,00 €

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Veranstaltungen finden an unterschiedlichen Orten statt.

Arbeitslosenzentrum

Gerlingstr. 14
45127 Essen

Trägerin:

NEUE ARBEIT der Diakonie in Essen g.GmbH

AnsprechpartnerInnen:

Frau Kubiak
Herr Lercher

Zielsetzung/Angebot:

Beratungsstelle für
- Arbeitslose,
- Bewerbungshilfe,
- Beratung bei Fragen zur sozialen Sicherung,
- Beratung bei Fragen der beruflichen Orientierung und Berufswegplanung.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 22 67 20
Fax: (0201) 22 32 99

E-Mail/Internet:

@neue-arbeit-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Do. 9.00-16.30 Uhr
Fr. 09.00-13.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

106, 107 Haltestelle "Viehofer Platz"

Beratungsstelle / Kompetenzagentur der Jugendhilfe Essen gGmbH

Palmbuschweg 14 ("Kutel"-Haus)
45326 Essen (-Altenessen-Süd)

Trägerin:

-

AnsprechpartnerInnen:

Andrea Becker

Zielsetzung/Angebot:

Beratung und Hilfen bei der Berufs- und Lebensplanung von Mädchen und jungen Frauen aller Nationalitäten.

Mitwirkung und Durchführung von Veranstaltungen für Mädchen und junge Frauen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 278957 -22
Fax: (0201) 278957 -11

E-Mail/Internet:

a.becker@jh-essen.de
www.jh-essen.de
www.kompetenzagentur-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Do. 09.00 - 16.00 Uhr
Fr., 09.00 - 15.00 Uhr
bzw. nach Vereinbarung

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Es empfiehlt sich eine vorherige telefonische Terminabsprache

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U11, U17 und Straßenbahn 106 bis Haltestelle Altenessen Bahnhof

Beratungsstelle im Diakonieladen Kray

Leither Str. 15
45327 Essen

Trägerin:

-

AnsprechpartnerInnen:

Helga Glas

Zielsetzung/Angebot:

-

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 55 79 409
Fax: (0201) 855 43 48

E-Mail/Internet:

diakonieladen-kray@neue-arbeit-essen.de
www.diakoniewerk-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

-

Kosten:

-

Besonderheiten:

-

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

-

Bfz-Essen e.V. (Berufsförderungszentrum Essen e.V.)

Karolingerstr. 93
45141 Essen

Trägerin:

BFZ e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Lohkämper
Frau Hartel
Frau Anders

Zielsetzung/Angebot:

Das Bfz-Essen e.V. bietet rund 30 anerkannte Berufsabschlüsse, individuell kombinierbare
Lerneinheiten und fertige Weiterbildungspakete in den Berufsfeldern:
- Kaufmännischer Bereich,
- Dienstleistungsbereich,
- IT-Bereich,
- Office und Buisness,
- Gesundheitswirtschaft,
- Mechatronik,
- Metallverarbeitung,
- Konstruktion,
- Elektronik und Automatisierung,
- gärtnerischer Bereich.
Die Bildungsangebote richten sich an unterschiedliche Zielgruppen:
Personen ohne Berufsabschluss, FacharbeiterInnen, MeisterInnen, StudienaussteigerInnen, AkademikerInnen oder auch MitarbeiterInnen von Betrieben.

Telefon/FAX:

Tel.: (0800) 2393773 (gebührenfrei)
Fax: (0201) 3204-685

E-Mail/Internet:

info@bfz-essen.de
kundencenter@bfz-essen.de
www.bfz-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Erstberatung und Beratung in unserem Kundencenter ohne Terminvereinbahrung
Mo.-Do. 09.00-15.00 Uhr
Fr. 09.00-14.00 Uhr
Jeden Di von 09.00-12.00 Uhr Fachberatung in den Ausbildungsbereichen vor Ort

Kosten:

keine, alle Angebote können zudem über Bildungsgutscheine gefördert werden

Besonderheiten:

Bei entsprechend verlängerter Laufzeit können einige Angebote auch in Teilzeit gebucht werden.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

106 Haltestelle "Katzenbruchstraße"

Bildungspunkt - W.I.R. Weiterbildung im Revier e.V.

Kennedyplatz 5
45127 Essen

Trägerin:

W.I.R. Weiterbildung im Revier e.V.

AnsprechpartnerInnen:

keine namentlich benannt

Zielsetzung/Angebot:

Interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Arbeitssuchende mit Fragen zu beruflicher Weiterbildung oder Fördermöglichkeiten können sich im Bildungspunkt informieren und beraten lassen.
Durch die enge Kooperation mit der Stadt Essen und der Universität Duisburg-Essen wird das Beratungsangebot des Bildungspunkt um weitere Schwerpunkte wie z.B. die Beratung zu Auslandsaufenthalten oder Themen rund um das Studium ergänzt.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 45 844 672
Fax: (0201) 45 844 673

E-Mail/Internet:

info@wirev.de
www.wirev.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.: 8:00-15:30 Uhr
Di.-Do.: 8:00-18:00 Uhr
Fr. 8:00-15:30 Uhr
Sa.: 10:00-14:00 Uhr

Kosten:

Keine

Besonderheiten:

Keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U11, U 17, U 18 Haltestelle "Hirschlandplatz"

CJD Zehnthof Essen

Schönscheidtstr. 154 a
45307 Essen

Trägerin:

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnützig e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Herr Gebel
Herr Kämpkes

Zielsetzung/Angebot:

Seit 1955 bietet das CJD Zehnthof Essen jungen und erwachsenen Menschen Zukunftschancen durch passgenaue Bildungsangebote in Kooperation mit öffentlichen Auftraggebern, den Kammern und Betrieben der Wirtschaft.
Im CJD Zehnthof Essen finden Sie professionelle AnsprechpartnerInnen, die über langjährige Erfahrung in der Begleitung, Förderung und Vermittlung von Arbeits-und Hilfesuchenden verfügen.

- Zentrum für Kompetenzfestsstellung für Förderschüler/innen.
- Zentrum zur Joborientierung für benachteiligte Jugendliche.
- Zentrum für Gemeinwohlarbeit.
- Betriebliche Ausbildungsprojekte für Bezieher/innen von Arbeitslosengeld II.
- Mutter und Kind -Wohngruppe und flexible Hilfen.
- Jugendwohnen / Jugendgästehaus für hörgeschädigte Schüler/innen des Diakoniewerks Essen.
- Außerbetriebliche Ausbildung mit Kammerabschluss für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf .

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 89 87 6
Fax: (0201) 28 80 43

E-Mail/Internet:

zehnthof.essen@cjd.de
www.cjd-zehnthof-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 08.00-16.30 Uhr

Kosten:

Die Platzvergabe und Maßnahmekosten werden nach Überprüfung der Fördervoraussetzungen von der Agentur für Arbeit Essen bzw. dem Job Center Essen bzw. dem Jugendamt übernommen.

Besonderheiten:

Alle Angebote stehen weiblichen und männlichen Jugendlichen u. jungen Erwachsenen offen.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Buslinie 166 Haltestelle "Eickenscheidt"

DGB - Deutscher Gewerkschaftsbund,
Region Mülheim-Essen-Oberhausen (MEO)
Regionsfrauenausschuss (RFA)

Teichstr. 4
45127 Essen

Trägerin:

-

AnsprechpartnerInnen:

Frau Claudia Butta

Zielsetzung/Angebot:

Chancengleichheit, Partnerschaft und Toleranz sind die Grundpfeiler unserer Demokratie. Dieses im Beruf und in der Gesellschaft umzusetzen, dafür engagiert sich der DGB-Regionsfrauenausschuss in Mülheim-Essen-Oberhausen und initiiert Veranstaltungen und Aktionen. Der DGB-Regionsfrauenausschuss setzt sich aus Vertreterinnen der im DGB vertretenen Gewerkschaften zusammen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 63 24 70
Fax: (0201) 63 24 720

E-Mail/Internet:

essen@dgb.de
http://muelheim-essen-oberhausen.dgb.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Do. 09.00-16.00 Uhr
Fr. 09.00-14.00 Uhr

Kosten:

RFA kostenlos
Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft ca. 1 % vom Bruttogehalt

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Sie erreichen und ab Essen Hbf, Ausgang Innenstadt, Rechts ca. 200 Meter
Für PKW: Parkhaus Gildehof Center

Die Boje - Katholische Jugendberufshilfe Essen

Theodor-Hartz-Str. 21
45355 Essen

Trägerin:

Gemeindeverband der Katholischen Kirchengemeinden in der Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

Frau Stock
Frau Bramkamp

Zielsetzung/Angebot:

In der Boje werden benachteiligte junge Menschen gefördert und begleitet, um sie langfristig in den Ausbildungs-und Arbeitsmarkt zu integrieren.

Die Boje besteht zurzeit aus sechs verschiedenen Arbeitsfeldern:

- Verbundausbildung Floristik,
- Beratungsstelle für arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Menschen,
- Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (Reha-BvB und BvB),
- Gemeinwohlarbeitszentrum zur Durchführung von Gruppenmaßnahmen,
- Zentrum zur Joborientierung,
- Projekt "ZUGANG+", ein Projekt für psychisch auffällige Jugendliche.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 8 47 00 -0
Fax: (0201) 8 47 00 -22

E-Mail/Internet:

info@die-boje.de
www.die-boje.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr.: 08.00-17.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Kosten:

in der Regel keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

101 Haltestelle "An Don-Bosco"

Fachstelle Frauen und Beruf (Die Spinnen e.V.)

Bäuminghausstr. 46
45326 Essen

Trägerin:

Die Spinnen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Klettke

Zielsetzung/Angebot:

Vorrangiges Ziel ist es, Wiedereinsteigerinnen und/oder Existenzgründerinnen bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen, um Vermittlungshemmnissen wie Perspektivlosigkeit, Destabilisierung, Angst, Isolation oder Stress entgegen zu wirken. Für diese Entwicklung einer eigenständigen beruflichen Lebensperspektive bieten wir Beratung und Informationen an.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 31 10 71
Fax: (0201) 31 10 72

E-Mail/Internet:

frauundberuf@diespinnen.de
www.diespinnen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 09.00-14.00 Uhr, Offene Beratung freitags 09.30-11.30 Uhr

Kosten:

Die Beratung ist kostenlos

Besonderheiten:

-

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U11 und U17 Haltestelle "Bäuminghausstraße"
S2 und 106 Haltestelle "Bhf. Altenessen"

ver.di Bezirk Essen

Gildehofcenter
Teichstr. 4a
45127 Essen

Trägerin:

Gewerkschaft ver.di

AnsprechpartnerInnen:

Frau Richter (Vors.d.Bezirksfrauenrates)
Herr Schulz (Gewerkschaftssekretär)

Zielsetzung/Angebot:

ver.di berät u.a. in arbeits-und sozialrechtlichen Fragen und führt Seminare durch, auch zu frauenrelevanten Themen, wie z.B. Teilzeitarbeit, sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, Arbeitsrecht für Frauen, Entgeltgleichheit.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 247 52 52 (H.Schulz)
(0201) 799 51 131 (Fr.Richter)
Fax: (0201) 24 752 30

E-Mail/Internet:

bezirk.essen@verdi.de
www.essen.verdi.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo. u. Do. 8.00-16.00 Uhr
Di. 8.00-17.00 Uhr
Fr. 8.00-13.00 Uhr

Kosten:

ver.di-Mitgliedern entstehen keine Kosten bei Inanspruchnahme der Leistungen und Angebote.

Besonderheiten:

Auskünfte nur an ver.di-Mitglieder

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

101, 105, 106, 107 Haltestelle "Porscheplatz"

Joborientierungscenter SkF "FrapÉ"

Bäuminghausstr. 66
45326 Essen

Trägerin:

Sozialdienst kath. Frauen Essen-Mitte e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Corinna Jaksztat

Zielsetzung/Angebot:

Förderung der Arbeitsbereitschaft (gem. § 72 BSHG),
Hilfe bei Berufsorientierung,
Training von Grundarbeitsfähigkeiten,
Klärung von Vermittlungshemmnissen,
Vermittlung in weiterführende Maßnahmen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 27508-371
Fax: (0201) 27508-369

E-Mail/Internet:

frape@skf-essen.de
www.skf-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo-Fr 8.00 bis 14.30

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Niederschwelliges Frauenarbeitsangebot zur (Wieder-) Eingliederung ins Berufsleben.
Zuweisung über die Fallmanager des JobCenters Essen.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Straßenbahn 109, Buslinie CE 46 u. CE 47 Haltestelle "Wasserturm"

Kath. Arbeitnehmerbewegung (KAB)

An St. Ignatius 8
45128 Essen

Trägerin:

Kath. Arbeitnehmerbewegung

AnsprechpartnerInnen:

Frau Reene-Spillmann

Zielsetzung/Angebot:

Sozialrechtliche Fragen, Frauenbildungsangebote

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 87 89 10
Fax: (0201) 87 89 122

E-Mail/Internet:

info@kab-essen.de
www.kab-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Do. 09.00-16.00 Uhr
Fr. 09.00-13.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Zielgruppe: Frauen als Arbeitnehmerinnen

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U 17, U 18 Haltestelle "Bismarckplatz"

Neue Arbeit der Diakonie Essen gGmbH Weiterbildung

Fahrenberg 6
45257 Essen

Trägerin:

NEUE ARBEIT der Diakonie in Essen g.GmbH

AnsprechpartnerInnen:

Katrin Döhmen

Zielsetzung/Angebot:

Wir bieten Ihnen einen Weg in den beruflichen (Wieder-) Einstieg, durch eine modulare Weiterbildung zur Pflegeassistentin, dieses Berufsfeld ist weiterhin stark frauenorientiert und bietet die Perspektive auf eine dauernde Anstellung.

Information und individuelle Beratung zu den Berufsbildern PflegeassistenInnen (Pflege, Soziales, Betreuung) Betreuungskraft nach § 87b, Abs. 3, SGB XI
Auch unverbindliche Anrufe sind erwünscht

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 83 91 29 29

E-Mail/Internet:

katrin.doehmen@neue-arbeit-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

-

Kosten:

-

Besonderheiten:

Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich und dauert maximal 6 Monate Vollzeit (8:00 - 15:00) und 9 Monate in der Teilzeit (8:00 - 12:00 Uhr). Sie schließen ab mit einem Zertifikat und einem aussagekräftigen Leistungsnachweis.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

-

Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH NRW e. V.

Rotheweg 27
33161 Hövelhof

Trägerin:

Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH NRW e. V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Anja Knaup
Frau Gisela Wegner

Zielsetzung/Angebot:

Förderung der Interessen der Hauswirtschaft in der Öffentlichkeit,
Großhaushalte, Betriebe und Privathaushalte zur Ausbildung anregen.
Anerkennung der qualifizierten Tätigkeit in finanzieller, gesellschaftlicher und volkswirtschaftlicher Hinsicht.
Vernetzung mit berufsnahen Verbänden und Organisation.
Hauswirtschaftliche Kompetenzen in Schulen transportieren.
Weiterbildung durch Seminare, Vorträge und Fachtagungen
Nachwuchsförderung durch jährliche Leistungswettbewerbe

Mitsprache und Mitarbeit in Fachgremien, die u. a. zu berufs- und frauenspezifischen Problemen Stellung nehmen.

Telefon/FAX:

Tel.: (05257) 9388870
Fax: (05257) 9388871

E-Mail/Internet:

Anfrage@nrw-mdh.de
www.nrw-mdh.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Nach Vereinbarung bei regionalen Ansprechpartnern

Kosten:

Jahresmitgliedschaft 50 €

Besonderheiten:

Zielgruppe: MeisterInnen der Hauswirtschaft, AusbilderInnen und Lehrkräfte, IngenieurInnen, OecotrophologInnen, Hauswirtschaftliche Betriebsleiterinnen, WirtschafterInnen, HauswirtschafterInnen, u. a. Fachkräfte der Hauswirtschaft sowie fördernde Mitglieder

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

-

Verein katholischer deutscher Lehrerinnen e.V. - VkdL

Berufsverband lehrender Frauen aller Bildungsbereiche
Hedwig-Dransfeld-Platz 4
45143 Essen

Trägerin:

Verein kath. deutscher Lehrerinnen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Roswitha Fischer, Bundesvorsitzende
Frau Nelly Friedrich, Geschäftsführung
Frau Ilona Dubalski-Westhof, Landsvorsitzende
Frau Nicole Diegelmann, Rechtsfragen
Frau Elisabeth Peerenboom-Dartsch, Öffentlichkeitsarbeit

Zielsetzung/Angebot:

Öffentlichkeitsarbeit,
Gewerkschaftl. Interessenvertretung der Mitglieder,
Initiativen für eine zeitgerechte Mädchen-u. Frauenpolitik,
Bildungsangebote,
Rechtsberatung und -schutz für Mitglieder,
Zusammenarbeit mit (Frauen-) Verbänden,
Stellungnahmen und Verlautbarungen zu päd. u. gesellschaftlichen Fragen,
Kontakte zu kirchlichen Stellen,
Beratung für Lehrerinnen und Studentinnen.
Verbandszeitschrift: Katholische Bildung.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 62 30 29
Fax: (0201) 62 15 87

E-Mail/Internet:

info@vkdl.de
www.vkdl.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 08.00-16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kosten:

Mitgliedsbeitrag (gestaffelt nach sozialen Gesichtspunkten)

Besonderheiten:

1x jährlich stattfindender Bundeskongress in verschiedenen Städten

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

105 Haltestelle "Bockmühle"
S1, S3 Haltestelle "Essen-Frohnhausen"