Frauenhandbuch

AIDS-Hilfe Essen e.V.

Varnhorststr. 17
45127 Essen

Trägerin:

AIDS-Hilfe Essen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Christine Weißkopf, Dipl. Pädagogin
XXelle "Frauen und HIV/AIDS"
sowie XXelle Ruhrgebietsvernetzung

Zielsetzung/Angebot:

- Psychosoziale Beratung für HIV positive Frauen
Einzel- und Gruppenangebote, sowie überregionale Angebote im Rahmen XXelle Ruhrgebietsvernetzung (Aktivitäten/Ausflüge mit und ohne Kindern, Informationsveranstaltungen)

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 10537-00 (Zentrale)
Fax: (0201) 10537-29

E-Mail/Internet:

info@aidshilfe-essen.de
www.aidshilfe-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo. 09:00-12:00 und 13:00-16:00 Uhr
Di. 13:00-16:00 Uhr / Mi. 09:00-12:00 Uhr
Do. 13:00-16:00 Uhr / Fr. 09:00-12:00 Uhr

Kosten:

Grundsätzlich kostenlos beim Erstgespräch.
Bei Folgeberatungen entstehen bei Klientinnen mit ALG II, Grundsicherung und niedrigen Einkommen keine Kosten.

Besonderheiten:

Bei Bedarf/auf Anfrage kann Kinderbetreuung bei Veranstaltungen organisiert werden

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Haltestelle Hollestr. Straßenbahn 103/109, Haltestelle Rathaus alle anderen Busse und Bahnen, von dort 5-10 Min. Fußweg (Gebäudekomplex ehemaliges Hauptbad/Jobcenter Bernestr.).

AWO-Beratungsstelle im Uni-Klinikum - Beratungsstelle für Frauen und Paare
Nebenstelle des Lore-Agnes-Hauses

Hufelandstr. 55
45147 Essen

Trägerin:

AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Roswitha Bültmann
Dr. Nadia Heming

Zielsetzung/Angebot:

- Schwangerschafts- und Schwangerschaftskonfliktberatung,
- Familienplanung,
- Beratung bei ungewollter Kinderlosigkeit,
- Sexualberatung für Frauen und Paare.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 722-16 08 /-09
Fax: (0201) 722-1600

E-Mail/Internet:

loreagneshaus@awo-niederrhein.de
www.lore-agnes-haus.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Tel. Terminabsprache: Mo. - Fr. 09.00 - 10.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Beratung zur vorgeburtlichen Diagnostik
Beratung und Hilfe bei Mehrlingsschwangerschaften

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U 17 Haltestelle "Holsterhauser Platz"
106 Haltestelle "Klinikum"

AWO-Beratungszentrum für Familienplanung, Schwangerschaftskonflikte und Fragen der Sexualität, Lore-Agnes-Haus

Lützowstr. 32
45141 Essen

Trägerin:

AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Zielsetzung/Angebot:

Wir sprechen über:
- Sexualität, Liebe u. Partnerschaft,
- Verhütung u. Familienplanung,
- Schwangerschaftskonflikte,
- Schwangerschaft u. Geburt,
- sexuelle Identitätsfindung,
- sexuelle Gewalt u. sexuellen Missbrauch,
- HIV,AIDS u. sexuell übertragbare Krankheiten.
Wir bieten an:
- Einzel-u.Paarberatung/-therapie,
- Sexualpädagogik f.Schulklassen, Jugendgruppen u. Eltern,
- Lernparcours Love4You,
- Fortb. für MuliplikatorInnen,
- Fall-u.Fachberatung,
- Mediation.
Online-Beratung: www.liebe-lore.de

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 31 05-3
Fax: (0201) 31 05-110

E-Mail/Internet:

loreagneshaus@awo-niederrhein.de
www.lore-agnes-haus.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Termine nach tel. Absprache:
Mo.-Do. 08.00-16.30 Uhr
Fr. 08.00-14.00 Uhr

Kosten:

Beratungsangebote kostenlos

Besonderheiten:

Interkulturelle Beratungsangebote (auch in türk.Sprache)
AWO-Beratungsstelle im Uniklinikum (s.nächste Seite)

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

106, 107 Haltestelle "Am Freistein"

Beratungs- und Vermittlungsstelle für Müttergenesungskuren
Kreisverband der Ev. Frauenhilfe e.V.

Henriettenstr. 6
45127 Essen

Trägerin:

Ev. Frauenhilfe Essen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Mirau

Zielsetzung/Angebot:

Wir beraten Frauen und vermitteln Mütter-Kuren und Mutter-Kind-Kuren, die in Müttergenesungskurhäusern stattfinden.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 22 54 34

E-Mail/Internet:

frauenhilfe@evkirche-essen.net

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo., Di. und Do. 9.00-15.00 Uhr
Kurberatung: jeden 2. und 4. Montag im Monat nach
telefonischer Vereinbarung.

Kosten:

keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

U 11, U 17, U 18 Haltestelle "Hirschlandplatz"

Beratungsstelle zu AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten Gesundheitsamt

Hindenburgstr. 29
45127 Essen

Trägerin:

Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle
(Räume 258 bis 263)

Zielsetzung/Angebot:

- Information und Beratung,
- "AIDS-Test" Beratung und Durchführung von HIV-AK-Tests,
- Kostenlose Möglichkeit der Untersuchung zu anderen sexuell übertragbaren Krankheiten,
- Berufsbezogene Qualifizierung, Information und Beratung AIDS-und STD-Koordination.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 88-53210 /-211/-220
Fax: (0201) 88-53403

E-Mail/Internet:

www.use24.essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo. 09.00-12.00 und 14.00-15.00 Uhr
Di. und Fr. 09.00-12.00 Uhr
mittwochs geschlossen
Do. 09.00-12.00 und 14.00-16.30 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat 14.00-18.30 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Anonymität; Information u. Beratung in anderen Sprachen auf Anfrage möglich

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Bitte erfragen

Ev. Beratungsstelle für Schwangerschaft, Familie und Sexualität

Henriettenstr. 6
45127 Essen

Trägerin:

Ev. Frauenhilfe Essen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

-

Zielsetzung/Angebot

Unsere Schwerpunkte sind:
- Schwangerschaftskonfliktberatung
- Schwangerenberatung
- Beratung vor, während und nach Pränataldiagnostik
- Beratung zu Verhütung und Familienplanung
- Sexualpädagogische Angebote zu den Themen Sexualität, Liebe, Freundschaft, HIV, AIDS und sexuell übertragbare Krankheiten
- Sexualberatung

Wir bieten an:
- Einzel- und Paarberatung
- Gruppenveranstaltungen für Jugendliche und Erwachsene
- Beratung und Fortbildung von MultiplikatorInnen

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 23 45 67
Fax: (0201) 23 36 59

E-Mail/Internet:

evberatung@schwanger-in-essen.de
www.schwanger-in-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Termine nach telefonischer Absprache
Mo-Do 9.00-16.00 Uhr
FR 9.00-14.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Präventive Arbeit mit Kindern
Stadtteilsprechstunden in Altenessen

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Haltestelle "Essen Hbf" oder "Hirschlandplatz" U11, U17, U18

Frauen beraten/donum vitae Essen e.V

Steinstraße 9-11
45128 Essen

Trägerin:

eingetragener Verein

AnsprechpartnerInnen:

Frau A. Vossbrink (Beratung)
Frau A. van den Boom (Beratung)
Frau C. Gründel (Verwaltung)

Zielsetzung/Angebot:

Schwangerschafts-und Schwangerschaftskonfliktberatung;
Beratung zur Sexualität und Familienplanung

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 72 66 618
Fax: (0201) 72 66 434

E-Mail/Internet:

essen@donumvitae.org
www.donumvitae.org

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 9.00-12.00 Uhr
Mo. Und Mi. 15.00-18.00 Uhr
und nach tel. Vereinbarung

Kosten:

keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

106 Haltestelle "Zweigertstraße"
101, 107, 127 Haltestelle "Rüttenscheider Stern"

Frauenberatung Essen / Notruf & Beratung für Frauen nach sexualisierter Gewalt

Zweigertstr. 29
45130 Essen

Trägerin:

Frauen helfen Frauen Essen e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Banke
Frau Hißmann
Frau Jäger
Frau Simmberg

Zielsetzung/Angebot:

Wir bieten Frauen kurzfristig:
- Krisenintervention,
- Einzelberatung,
- Psychotherapie (begrenztes Angebot),
- Therapeutische Gruppen, Workshops, Gesprächskreise.
Schwerpunkte:
- Akute Lebenskrisen,
- Trennungs-,Scheidungs- u. Beziehungsprobleme,
- Körperl. u. seelische Gewalterfahrung,
- Akutberatung nach häuslicher Gewalt und zu Schutzmaßahmen nach dem Gewaltschutzgesetz,
- Sexueller Missbrauch, Hilfen für Frauen nach Vergewaltigung oder anderen sexualisierten Übergriffen,
- Café Lichtblick – Offener Treff für Frauen.
Zahlreiche Gruppenangebote und Kurse zu den oben genannten Schwerpunkten.
Informationsveranstaltungen zu frauenpolitischen Themen sowie zu familienrechtlichen und sexualstrafrechtlichen Fragestellungen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 78 65 68
Fax: (0201) 7 22 13 61

E-Mail/Internet:

info@frauenberatung-essen.de
www.frauenhaus-essen.de
www.frauenberatungsstellen-nrw.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.- Fr. 10:00-13:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung.
In Notfällen, bei häuslicher Gewalt oder aktueller sexualisierter Gewalt umgehende Beratung.

Kosten:

Einzelberatung kostenlos (Spenden willkommen)
Gruppen: gegen Unkostenbeitrag

Besonderheiten:

Second-Hand-Angebot
Räumlichkeiten zur Durchführung von Gruppen, regelmäßigen Treffen oder Workshops

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Straßenbahnlinien 101,107 oder U 11 bis Haltestelle "Rüttenscheider Stern", von dort mit der Linie 106 bis "Zweigertstraße"

Jugendpsychologisches Institut - Beratung für Kinder, Jugendliche und Eltern

JPI Altendorf
Kopernikusstr. 8, 45143 Essen, Tel. 88-51800
JPI Altenessen
Wildpferdehut 2, 45326 Essen, Tel. 88-51349
JPI Steele
Paßstr., 45276 Essen, Tel. 88-51350

Trägerin:

Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

Durchgängige telefonische Bereitschaft während der Öffnungszeiten

Zielsetzung/Angebot:

Unser Angebot richtet sich an junge Menschen zwischen dem 1. und 21. Lebensjahr sowie an deren Eltern. Eltern und Jugendliche können direkt mit uns Kontakt aufnehmen, und sie können alleine oder mit ihren Familien kommen. Vertraulichkeit wird von uns gewährleistet.

Telefon/FAX:

Tel.: 88-51333 (Helen-Keller-Str. 8-10) Fax: 88-51597 (Helen-Keller-Str. 8-10)

E-Mail/Internet:

jpi@jpi.essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Do. 08.30-16.00 Uhr
Fr. 08.30-15.00 Uhr
(nach Vereinbarung Termine auch außerhalb dieser Zeiten)

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Unsere Angebote sind auch in englischer, französischer und türkischer Sprache möglich.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

bitte jeweils erfragen

Kath. Beratungsstelle für werdende Mütter in Not- und Konfliktsituationen

Dammannstr. 32-38
45138 Essen

Trägerin:

Sozialdienst kath. Frauen Essen-Mitte e.V.

AnsprechpartnerInnen:

Frau Opdenhövel
Frau Haneke
Frau Schirk-Heindl
Frau Noll

Zielsetzung/Angebot:

Beratung:
- für Schwangere,
- nach Schwangerschaftsabbruch,
- nach der Geburt des Kindes,
- zu Fragen der Familienbildung,
- bei Vermittlung von Hilfen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 27 508 /-128
Fax: (0201) 27 59 55

E-Mail/Internet:

schwangerenberatung@skf-essen.de
www.skf-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Auf Wunsch ist die Beratung in Englisch möglich, bzw. mit DolmetscherIn in anderen Sprachen.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

101, 105, 106, 107 Haltestelle "Porscheplatz", von dort 103, 109 Haltestelle "Wasserturm"

Katholische Ehe-, Familien- u. Lebensberatung

Kath. Stadthaus
Bernestr. 5
45127 Essen

Trägerin:

Caritasverband für die Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

Frau Rita Cammann-Karpa
Frau Brigitte Lindner (Sekretariat)

Zielsetzung/Angebot:

Beratungsgespräche:
- bei persönlichen Nöten oder Problemen (z.B. Angst zu versagen, Trauer),
- in schwierigen Situationen in Ihrer Ehe, in Ihrer Partnerschaft, in Ihrer Familie,
- bei Trennung oder Scheidung,
- in Situationen des Alleinseins und der Ausweglosigkeit.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 23 38 88
Fax: (0201) 240 994 40

E-Mail/Internet:

efl@caritas-e.de

www.caritas-e.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung
Mo. Di. Do. Fr.: 09.00-12.00 Uhr
Mo. Di. Do: 14.00-16.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Wir sind für Sie da, unabhängig von Ihrem Alter, Ihrem Stand, Ihrer Konfession oder Ihrer Herkunft.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

101, 105, 106, 107 Haltestelle "Porscheplatz"

Kinderschutz-Zentrum am Weberplatz / Deutscher Kinderschutzbund, O.V. Essen

Weberplatz 1
45127 Essen

Trägerin:

Deutscher Kinderschutzbund, O.V. Essen

AnsprechpartnerInnen:

-

Zielsetzung/Angebot:

Das Kinderschutz-Zentrum ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Die Arbeitschwerpunkte bilden die Beratungs- und Präventionsarbeit zu den Themen sexueller, körperlicher Gewalt und Vernachlässigung, Trennung und Scheidung und Erziehung. Zielsetzungen sind Belastungen für Familien zu minimieren und Eltern und Kinder zu unterstützen und zu stärken.

Zu den Angeboten zählen
Beratung:
- Kindernotruftelefon 202012 (rund um die Uhr)
-Beratung in familiären Krisen
-Beratung bei Vernachlässigung, körperlicher und sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche
-Trennungs- und Scheidungsberatung
-allgemeine Beratung in Erziehungsfragen und zur kindlicher Entwicklung
-Beratung für Eltern mit Säuglingen und sogenannter Schreikindproblematik
-Beratung für Fachleute zu Kinderschutzthemen
-Beratung zu Kinderrechten
-Begleiteter Umgang für Kinder mit getrennt lebenden Eltern

Prävention:
-Elternkurse "Starke Eltern- starke Kinder"
-Trennungs- und Scheidungskindergruppen
-Elterngesprächsgruppen und Elterncafé
-Eltern-Kind-Spielgruppen
-Informationsveranstaltungen und Fortbildungen zu Kinderschutzthemen
-Präventionsprojekt "Mein Körper gehört mir" zum Schutz vor sexuelle Gewalt

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 20 20 12 /-128
Fax: (0201) 20 78 84

E-Mail/Internet:

kinderschutz-zentrum@dksb-essen.de
www.dksb-essen.de
Internat:
www.dksb-essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr
freitags von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung

Kosten:

keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Fußläufig zu erreichen von den Haltestellen: HBF, Rathaus, Viehoferplatz und Berlinerplatz

Sekten-Info Nordrhein-Westfalen e.V.

Rottstr. 24
45127 Essen

Trägerin:

Verein Mitglied im DPWV

AnsprechpartnerInnen:

Frau Riede

Zielsetzung/Angebot:

Information - Prävention - Beratung.
Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, betroffenen Menschen, die von neuen religiösen und ideologischen Gemeinschaften und Psychogruppen betroffen sind, Information und Beratung zu geben. Er arbeitet unabhängig und ist keinem bestimmten religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnis verpflichtet.

Der Verein bietet an:
- Information;
- Prävention;
- Beratung.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 23 46 46 /-48
Fax: (0201) 20 76 17

E-Mail/Internet:

kontakt@sekten-info-nrw.de
www.sekten-info-nrw.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 9.30-12.00 Uhr
13.00-15.30 Uhr Termine nach telefonischer Vereinbarung

Kosten:

keine

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Mit den U-Bahnen in Richtung "Rheinischer Platz". Ausgang Rottstraße. Rechts an der Kirche vorbei, links in die Rottstraße. Das Sekten-Info liegt auf der Seite des GOP-Variete neben Rewe.

Seniorenreferat (Beratungsstelle Pflege)

Steubenstr. 53
45138 Essen

Trägerin:

Amt für Soziales und Wohnen der Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

Frau Breuing
Frau Knierim

Zielsetzung/Angebot:

Angebote des Seniorenreferates:

- Kultur-Bildungs-Freizeitangebote,
- Infos zu Mahlzeitendiensten, Altenwohnungen, Hausnotruf, Gesprächskreisen etc.,
- Informationen über die kommunalen Seniorenbegegnungszentren,
- Information und Beratung ratsuchender BürgerInnen über ambulante, teilstationäre und stationäre Angebote im Bereich der Altenpflege,
Informationen über Leistungen der Pflegeversicherung, Entlastungsangebote für pflegende angehörige
- Beratung zu Fragen der Wohnraumanpassung,
- Informationen über den Seniorenbeirat,
- Seniorenpass.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 88-50666 /676
Fax.: 88-50153

E-Mail/Internet:

Linda.breuing@sozialamt.essen.de
Doris.knierim@sozialamt.essen.de
www.essen.de - siehe unter "Essen für Senioren"
www.essen.de - siehe unter "Leben in Essen"
www.essen.de - siehe unter "Amt für Soziales und Wohnen"

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo.-Fr. 09.00-12.00 Uhr

Kosten:

Kostenbeiträge bei Teilnahme an Veranstaltungen, Beratungen sind kostenlos.

Besonderheiten:

keine

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Bus Direkt-Linie 193 zur gegenüberliegenden Haltestelle "Versorgungsamt" (08.25-12:55 Uhr)

Soziale Dienste Soziale Servicestelle

Soziale Dienste Haus der Diakonie
Bergerhauser Str. 17
45136 Essen
Soziale Servicestelle Haus der Evangelischen Kirche
III.Hagen 39
45127 Essen

Trägerin:

Diakoniewerk Essen

AnsprechpartnerInnen:

Frau Schymik, Soziale Servicestelle im Haus der Evangelischen Kirche

Zielsetzung/Angebot:

Das Diakoniewerk Essen bietet vielfältige Beratungsdienste für
- Familien- und Alleinerziehende,
- Flüchtlinge und Migranten,
- Wohnungslose, Suchtgefährdete und Straffällige,
- Menschen mit geistiger Behinderung,
- Seniorinnen und Senioren.

Sowie Einrichtungen für
- Kinder, Jugendliche und Frauen,
- Hörgeschädigte,
- Menschen mit geistiger Behinderung,
- Menschen mit psychischer Erkrankung,
- Wohnungslose,
- Seniorinnen und Senioren.

Unsere Sozialen Servicestellen im Haus der Evangelischen Kirche stehen für Fragen rund um das vielfältige Beratungs- und Hilfeangebot der Evangelischen Kirche und Diakonie in Essen gerne zur Verfügung. Sie helfen mit Erstberatung und passgenauer Vermittlung Ratsuchender sowie Prüfung von Unterstützungsmöglichkeiten in Notsituationen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 22 05 -160
Fax: (0201) 22 05 -161

E-Mail/Internet:

www.diakoniewerk-essen.de
www.soziale-servicestelle.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Di. und Mi. 11.00-17.00 Uhr
Do. 14.00-18.30 Uhr

Kosten:

Die Beratungsangebote sind für Hilfesuchende kostenlos.
Für Stranderholung, Kinder- und Jugendfreizeiten sowie Familienfreizeiten kann ein Kostenbeitrag erforderlich werden.

Besonderheiten:

Bei notwendigen Anträgen für bestimmte Hilfsleistungen sind wir gerne behilflich.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

Die unterschiedlichen Einrichtungen und Dienste befinden sich in der Regel wohnortnah in den Stadtteilen. Die Soziale Servicestelle im Haus der Evangelischen Kirche befindet sich im zentralen Innenstadtbereich, gegenüber dem Salzmarkt (nähe Kennedyplatz).

Soziale Dienste

Stadt Essen

Trägerin:

Jugendamt, Stadt Essen

AnsprechpartnerInnen:

siehe unten (Bezirksstellen)

Zielsetzung/Angebot:

Wir beraten, wenn Sie
- persönliche oder familiäre Probleme haben,
- sich für die Aufnahme eines Pflegekindes interessieren,
- Fragen zur Adoption eines Kindes haben,
- Die Vernachlässigung eines Kindes erleben.
Wir helfen,
- wenn du als Kind oder Jugendlicher zu Hause Probleme hast.
Wir sind für Sie da
- bei Fragen des partnerschaftlichen und familiären Zusammenlebens,
- bei Trennung und Scheidung sowie bei Regelungen des Sorgerechtes und Umgangsrechtes,
- wenn Sie Beratungen in Erziehungsfragen oder bezüglich der Entwicklung Ihres Kindes wünschen,
- in persönlichen Notsituationen, z.B. bei Ausfall eines Elternteils durch Krankheit, Tod oder andere Ereignisse,
- wenn Sie durch Alter, Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder Behinderung Probleme bei der Bewältigung Ihres Alttages haben,
- falls Sie in Ihrem Umfeld mit sozialen Problemen konfrontiert werden,
- wenn Sie sich - vielleicht gemeinsam mit uns - im sozialen oder pädagogischen Bereich engagieren möchten,
- um Ihnen Informationen über Vereine, Institutionen oder Selbsthilfegruppen in Ihrem Stadtteil zu geben.

Telefon/FAX:

Tel.: siehe unten (Bezirksstellen)

E-Mail/Internet:

www.essen.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo., Di. u. Do. 08.30-15.30 Uhr
Mi. 08.30-15.00 Uhr
Fr. 08.30-14.30 Uhr

Kosten:

Die Beratung ist kostenfrei. Unsere Leistungen werden überwiegend dezentral in den Stadtteilen angeboten.

Besonderheiten:

Abends und am Wochenende bekommen Sie Hilfe über das Essener Jugendnottelefon:
(0201) 26 50 50.

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

bitte jeweils erfragen

Stadtbezirk I:

Maxstr. 56
Tel.: (0201) 88-51373
Stadtkern, Nord-, Ost-, West-, Südost-, Südviertel, Frillendorf, Huttrop

Stadtbezirk V:

Altenessener Str. 399
Tel.: (0201) 88-51462
Altenessen, Karnap, Vogelheim

Stadtbezirk II:

Girardetstr. 40-44
Tel.: (0201) 88-51391
Rellinghausen, Bergerhausen, Stadtwald, Rüttenscheid

Stadtbezirk IV:

Viktoriastraße 41a
(0201) 88-51480
Stoppenberg, Katernberg, Schonnebeck

Stadtbezirk III:

Kerckhoffstr. 60
Tel.: (0201) 88-51405
Altendorf, Frohnhausen, Haarzopf, Fulerum, Holsterhausen, Margarethenhöhe

Stadtbezirk VII:

Dreiringplatz 10
Tel.: (0201) 88-51497
Steele, Horst, Freisenbruch, Kray, Leithe

Stadtbezirk IV:

Marktstr. 22
Tel.: (0201) 88-51435
Borbeck, Bochold, Bergeborbeck Schönebeck, Bedingrade, Frintrop, Dellwig, Gerschede

Stadtbezirk VIII:

Kupferdreher Str. 86
Tel.: (0201) 88-51526
Kupferdreh, Heisingen, Byfang, Überruhr-Holthausen, Überruhr-Hinsel, Burgaltendorf

Stadtbezirk IX:

Werdener Markt 1
Tel.: (0201) 88-51391
Werden, Heidhausen, Kettwig, Bredeney, Schuir, Fischlaken

Verein Schuldnerhilfe Essen e.V. (VSE)

Beratungsstelle
Pferdemarkt 5
45127 Essen

Trägerin:

Verein Schuldnerhilfe Essen e.V. (VSE)

AnsprechpartnerInnen:

Frau Jonda

Zielsetzung/Angebot:

Erfassen der Schuldensituationen und Erstellen eines Haushaltsplanes,
Beratung bei Pfändungsproblemen,
Überprüfung von Forderungen auf ihre Rechtmäßigkeit, ggf. in Zusammenarbeit mit Rechtsanwälten,
Verhandlungen über tragbare Zahlungsvereinbarungen mit den Gläubigern,
Verbraucherinsolvenzberatung,
Schuldenpräventive Projekte für junge Menschen.

Telefon/FAX:

Tel.: (0201) 82726-0
Fax: (0201) 82726-11

E-Mail/Internet:

mailto@schuldnerhilfe.de
www.schuldnerhilfe.de

Öffnungs-/Sprechzeiten:

Mo. 10.00-12.00 Uhr (ohne Voranmeldung)
Di.-Fr. mit Termin
Telefonisch Erreichbar:
Mo.-Mi. 09.00-12.00 und 14.00-16.00 Uhr
Do. 09.00-12.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr
Fr. 09.00-12.00 Uhr

Kosten:

keine

Besonderheiten:

Beratung nur für Essener BürgerInnen

Verkehrsanschluss ab Essen-Hbf.:

106, 107 Haltestelle "Viehofer Platz"
105 Haltestelle "Rheinischer Platz"